Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Honigkurs Praxisteil (Modul 5) bei Imker Sowatsch (Termin 1)

25. Juni von 11:00 - 13:00

Vorgaben  zum Erwerb des Honigzertifikates des Deutschen Imkerbundes

(Verbindlich ab 01.01.2023)

Der Deutsche Imkerbund (DIB) hat zur Honigvermarktung ein eigenes Honigglas entwickelt. Das DIB- Imkerhonigglas ist ein Kombinationswarenzeichen, bestehend aus Glas, Deckel, Deckel-einlage und Gewährverschluss.  Es ist rechtlich geschützt und darf nur in der Gesamtheit seiner Bestandteile in den Verkehr gebracht werden.  Dieses Markenglas dürfen nur Imker nutzen, die Mitglied in einem dem DIB angeschlossenen Landesverband -in Bayer der LVBI- sind und alle  verpflichtend  vorge-gebenen Kursteile und Inhalte zum Erwerb des DIB-Honigzertifikates absolviert haben.                    Das DIB-Honigzertifikat  wird ausschließlich durch den Honigobmann des LVBI oder einen vom LVBI bestellten Zertifizierungsbeauftragten ausgestellt und ist bei diesen unter Vorlage aller Teilnahme-nachweise der Pflichtkurse zu beantragen.

Verpflichtende Kurse und Kursinhalte

Die Honigschulung besteht aus einem Theoriekursteil  mit 4 Modulen  zu jeweils  2 Stunden und  einen  Praxiskursteil  von mindestens  2  bis 4 Stunden.  Die Theoriemodule bauen aufeinander auf und können als Ganztageskurs  oder an getrennten Terminen abgehalten werden.

Inhalt Modul  1:  Produktinformation – Was ist Honig?

  • Entstehung von Honig, Ausgangsstoffe und Umarbeitung durch die Bienen
  • Inhaltsstoffe des Honigs und deren Eigenschaften
  • Qualitätsparameter
  • Rückstände im Honig und Honigfehler

Inhalt Modul  2:  Produktionstechnik – Ernte und Pflege von Honig

  • Ernte und Verarbeitung von Honig (Schleudern und Sieben)
  • Aufbereitung (Auftauen/Verflüssigen und Rühren)
  • Abfüllen und Etikettieren
  • Lagern
  • Qualitätssicherung im Prozessablauf
  • Dokumentation (Honigbuch)

Inhalt Modul  3:  Gesetze und Rechtsvorschriften – Honigrecht

  • Rechtsgrundlagen zu den Teilbereichen der Honigernte, Verarbeitung, Aufbereitung, Abfüllung, Etikettierung, Lagerung, Verkauf
  • Vorgaben der Verbände ( Wahrenzeichensatzungen, Wahrenzeichen und ihr bestimmungsgemäßer Gebrauch, Qualitätsmerkmale und Kontrolle )
  • Hinweise zur Bioimkerei und Bioverbände

Inhalt Modul  4:  Zertifizierung für das DIB-Honigglas

  • Warenzeichensatzung des D.I.B.
  • Besonderheiten unserer Marke „Echter Deutscher Honig“
  • Möglichkeiten der Etikettierung
  • Honigpreiskalkulation
  • Vermarktung unter dem Warenzeichen des Deutschen Imkerbundes
  • Qualitätsmanagement (Hygieneschulung, Markenkontrolle, Honigprämierung)

Inhalt Modul  5: Praktische Arbeiten der Honigernte und Pflege

  • Benutzung von Hygienebekleidung (Kopfhaube, Einweg-Arbeitskittel oder Schürze)
  • Kontrolle der Honigreife (Umgang mit dem Refraktometer)
  • Verkosten und organoleptische Beurteilung von Honigtauhonig und Blütenhonig
  • Entdeckeln und schleudern von Honigwaben
  • Abschäumen von Honig
  • Cremig rühren von Honig
  • Erwärmen und verflüssigen von Honig im Einkochautomat oder Melitherm
  • Abfüllen von Honig aus Abfüllkanne mit Quetschhahn und Gewichtsmessung mit geeichter Waage
  • Etikettieren eines DIB-Honigglases inkl. Beschriftung des Gewährverschlusses  (Mindesthaltbarkeitsdatum, Abfüller, Sorten- und Regionalbezeichnung)

Details

Datum:
25. Juni
Zeit:
11:00 - 13:00

Veranstalter

Imkerverein Ingolstadt e.V.

Veranstaltungsort

Imkerei Sowatsch
Riedenburger Str. 27
Denkendorf / Dörndorf, Bayern 85095 Deutschland
Google Karte anzeigen