Imkerverein Ingolstadt e.V. Vorstand und Organisation Kontakt Impressum/
Datenschutz
     
  Home

Jahresprogramm


Imker werden

Bienenleben im Jahresverlauf

Infos für Verbraucher

Wussten Sie ......


Interviews

Berichte von Veranstaltungen

Chronik

Interessante Links



Berichte von Veranstaltungen




Sonntag, 29. Juli 2018

Beim Anfängerkurs - Teil 9 - erklärt Ferdinand Bugany was bei den neuen Völkern, die die Anfänger vom Verein bekommen haben, zu tun ist. Für die Fortgeschrittenen erklärt er, wie die Bienen den Wintersitz auf frischem Wabenbau starten, die Varroabekämpfungung mit Ameisensäure und Verdunster funktioniert und wie die Bienen mit Winterfutter versorgt werden.





Jahresprogramm 2017
Rückblick zur Info
(PDF)



Freitag, 01. Dezember 2017
Weihnachtsfeier


Bei der vorweihnachtliche Feier und einem festlichen Menü wurden den Jungimkern von 2017 die Urkunden überreicht. Am Anfängerkurs nahmen 37 Personen teil. Für die musikalische Gestaltung sorgte wieder Annedore Ritter mit ihren Kolleginnen Tsvetana Dimitrova-Andonova und Adele Schnattinger.


Samstag, 25. November 2017

Wachskerzen gießen



Im Reiterstüberl im Gut Oberhaunstadt trafen sich wieder die Bastler, die für die nahende "stade Zeit" ihre Kerzen und den Christbaumschmuck aus Bienenwachs, der so herrlich duftet, gegossen haben. Passend dazu wurden Kränze aus Naturmaterialien hergestellt.


Sonntag, 21. Mai 2017
Die Bedeutung der Bienen - Veranstaltung für Kinder



Der Bund Naturschutz organisierte eine naturkundliche Führung mit dem Imker Ferdinand Bugany, der vieles über Bienen erklärte und Fragen beantwortete. Es wurde vor den Augen der anwesenden Kinder ein Bienenvolk geöffnet. Dabei konnten sie die Bienen "streicheln" und die Königin beobachten. Der reife Honig wurde entnommen, entdeckelt, geschleudert und von den "zukünftigen Imkerinnen und Imkern" natürlich gleich probieren.


Sonntag, 30. April 2017

Anfängerkurs Teil 5: Schwarmverhinderung, Baurahmen, Honigraum



... und wer gerne mal Bienen streicheln möchte, kein Problem. Nach dem Vortrag über die "Grundlagen der Königinnenzucht", den Ferdinand Bugany am 27. April 2017 beim Vereinsabend abhielt, sind auch die Jungimker davon überzeugt, dass durch gezielte Zucht neben Honigertrag, Schwarmtrieb und Krankheitsanfälligkeit auch die Sanftmut der Bienen beeinflusst werden kann.


MIBA Ingolstadt
Samstag, 1. April - Sonntag, 9. April 2017




Den Stand des Kreisverbandes Imker Ingolstadt und Umgebung e.V. betreuten Imker vom Imkerverein Ingolstadt und vom Imkerverein Mendorf.
Besonders Kinder freuten sich, dass sie einmal lebenden Bienen im Bienenstock zuschauen konnten. Das Interesse an Bienen wird immer populärer, der Imkerkurs, den der Imkerverein Ingolstadt im Gut Oberhaunstadt abhält, stößt auf großes Interesse in der Bevölkerung und ist auch dieses Jahr wieder sehr gut besucht.

Donnerstag, 23. März 2017
Beim monatlichen Treffen der Imker am Vereinsabend ging es um die Frühjahrsarbeiten bei den Bienenvölkern. Anhand einer Präsentation wurde aufgezeigt, wie man seine Völker für die Frühjahrstracht fit macht.
Ausserdem konnten die Mitglieder die Varroamittel bestellen.

Was aber dem Vorstand des Imkervereins Ferdinand Bugany besonders am Herzen lag, war ein großes Dankeschön an Manuela Fischl-Fuchs, die sich auf eigenen Wunsch aus dem Imkerverein zurückzieht.

Sie hat von 2007 bis zur Neuwahl der Vorstandschaft 2017 die Kasse geführt. Mit Manuela als Kassiererin hat der Imkerverein Ingolstadt erst so richtig Fahrt aufgenommen.
"Ich konnte mich immer auf dich verlassen und es hat Spaß gemacht mit dir zu arbeiten" so Bugany.
Wir waren ein gutes Team! Vielen Dank für dein ehrenamtliches Engagement von der gesamten Mannschaft!





Freitag, 17. Februar 2017
Bei der Jahreshauptversammlung 2017 wurden Vereinsmitglieder geehrt:
Für 15 Jahre Mitgliedschaft Ferdinand Bugany und Rudolf Hain (nicht auf dem Foto), für 40 Jahre Jakob Halsner (4. v.re).
Ehrenmitglied für 50 jährige Mitgliedschaft wurde Josef Schmaus (3. v.re).

Erfreulich war das Interesse der Vereinsmitglieder am Fortbestand und an den Informationen aus dem Verein. Bei der JHV standen neben der Tagesordnung auch Neuwahlen an. Der Imkerverein Ingolstadt e.V. startet in die nächsten 4 Jahre mit einer höheren Zahl an Vorstandsmitgliedern.
Mit auf dem Foto die neu gewählte Vorstandschaft (v.l.)
Alexander Kubis, Annemarie Wild, Birgit Haag, Markus Lechermeier,
Maximiliane Bauer, Thomas Liepold, Ferdinand Bugany,
Franz Feuerschwenger, Karin Pfaller und (nicht auf dem Foto) Matthias Gugel.



Jahresprogramm 2016
Rückblick zur Info
(PDF)



Freitag, 25. November
2016
Bei der vorweihnachtliche Feier im Sportheim Etting bekamen die Jungimker die Urkunden überreicht. Insgesamt haben 47 Imkerinnen und Imker im Jahr 2016 den Anfängerkurs besucht.
Ein festliches Menü, Gespräche mit Geichgesinnten und fröhliche Musikstücke zur Weihnachtszeit, vorgetragen von unserem Vereinsmitglied Annedore Ritter mit ihrer Begleitung, der Cellistin Yunanzi Li, gaben der vorweihnachtlichen Feier einen besonderen, fast familiären Rahmen.
 



Donnerstag, 24. November 2016
"1. Imkergespräch für die Region 10" im Gasthaus Ledl in Gaimersheim

Bericht (PDF) im DONAUKURIER vom 26./27. Nov. 2016
Bericht (PDF) auf der Homepage von Frau Tanja Schorer-Dremel, MDL

Organisation und Moderation:
Tanja Schorer-Dremel, Landtagsabgeordnete
Referenten und Diskussionsteilnehmer:
Dr. Regina Eberhard, Bayer. Staatsministerium
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten
Arno Bruder, Fachberater für Imkerei Bezirk Oberbayern
Dr. Stefan Berg vom Bienenfachzentrum Veitshöchheim
Prof. Dr. Jürgen Tautz von der Universität Würzburg
Dr. Rüdiger Recknagel von der AUDI Stiftung für Umwelt (HOBUS)
Ferdinand Bugany, Vorsitzender Kreisverband Imker Ingolstadt u. U. e.V.



Samstag, 19. November 2016

Das alljährliche Kerzenwachsgießen im Reiterstüberl in Oberhaunstadt fand wieder reges Interesse, vor allem bei den vielen Kindern. Danke an Bernd und Fred, die sich um das Wachs gekümmert haben, es ist nichts passiert! Aber vor allem Danke an die Karin, sie besorgt die Materialien vom Docht bis zur Form, Lebkuchen und Punsch und erklärt jedem in aller Ruhe, wie das mit dem Wachsgießen funktioniert.



Bericht im DONAU KURIER - Rubrik PANORAMA
Samstag/Sonntag 20./21. August 2016

Es summt und brummt noch
Um Honigbienen scheint es allgemein
schlecht zu stehen. In Ingolstadt und
Umgebung ist das Interesse an der
Imkerei aber noch groß. Vor allem Kinder
und Jugendlich finden die Bienenzucht
zunehmend spannend.

Von Horst Richter
zum Bericht (PDF)


Sonntag, 20. März 2016
Beim Anfängerkurs Teil 2 erklärte Ferdinand Bugany den interessierten Teilnehmern, welche Werkzeuge und Beuten man für die Imkerei braucht. Der Imker muss im zeitigen Frühjahr das Futter kontrollieren und die richtigen Maßnahmen treffen, damit das Futter im Bienenstock bis zum einsetzten der ersten Tracht reicht. Danach zeigte er wie man schwache und starke Völker beurteilt.
Ein Volk wird für einige Wochen eingeengt, um die Eilage der Königin zu unterstützen, damit das Microklima für die Brut gehalten wird. Ein schwaches Volk wurde auf ein starkes Volk aufgesetzt, ein weiteres Volk ohne Weisel mit einem starken Volk vereint.




Jahresprogramm 2015
Rückblick zur Info
(PDF)



Samstag, 28. November 2015
Vorweihnachtlichen Feier des Kreisverbandes Imker Ingolstadt und Umgebung e.V. im Sportheim in Etting. In diesem feierlichen Rahmen sind die 42 Jungimker von 2015 mit der Übergabe der Urkunde freigesprochen worden.


von links: Josef Fuchs 1. Vorsitzender Mendorf, Ferdinand Bugany und Franz Feuerschwenger 1. und 2. Vorsitzende Kreisverband Imker Ingolstadt u. U. mit Jungimkern bei der Übergabe der Urkunden.

Beim Anfängerkurs Teil 8
am Sonntag, 9. August 2015

wird den Jungimkern an einem Bienenvolk die Varroabekämpfung mit dem Nassenheider Verdunster erklärt.
Ebenso ist bei der Überwinterung der Völker die Reihenfolge von Winterfutter und Varroabekämpfung - an Wirtschaftsvölkern und Jungvölkern mit neuen Königinnen - ausschlaggebend für starke Völker im nächsten Jahr.




MIBA 2015
Samstag, 21. März bis Sonntag, 29. März






Fasziniert von dem Bienenvolk im gläsernen Kasten waren Erwachsene und Kinder auf der MIBA 2015. Unser Stand war sehr gut besucht, das Interesse an Bienen und Informationen zu unseren Anfängerkursen ausserordendlich. Auch den freiwilligen Betreuern machte es Spaß, den Verein vorzustellen und über die Bienen zu berichten.



Jahresprogramm 2014
Rückblick zur Info
(PDF)



Vorweihnachtliche Feier
Samstag, 29. November 2014




Bei der alljährlich stattfindenden vorweihnachtlichen Feier des Imkervereins Ingolstadt e.V. im Sportheim in Etting, wurden auch die neuen Jungimker begüßt. In diesem Jahr nahmen am Angängerkurs 34 Teilnehmer teil.
Mit der überreichten Urkunde können die Absolventen vom Freistaat Bayern eine Förderung für ihren Einstieg in die Imkerei beantragen.
An 9 Treffen informierte der Vorsitzende Ferdinand Bugany über Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft, Klimaverhältnisse und Umwelt. Einblicke ins Bienenvolk, das Bienenleben im Jahresablauf und die Verarbeitung von Honig standen auf dem Programm. Besonderes Augenmerk wurde auf die Probleme mit der Varroamilbe gelegt. Den Teilnehmern wurde auch das Prinzip der Königinnenvermehrung gezeigt. Im nächsten Jahr wird wieder ein Anfängerkurs am Lehrbienenstand in Oberhaunstadt stattfinden.



Ingolstädter Krautfest
Samstag, 11. Oktober und Sonntag, 12. Oktober 2014




Das 12. Ingolstädter Krautfest auf dem Gemüsehof Wöhrl in Unsernherrn, ein Hoffest mit Informationen zu heimischer Landwirtschaft, stand dieses Jahr unter dem Motto: "Bienen– die „Fliegende Landwirtschaft". Neben Informationen zum „Kraut“ wurde auf die kleinen Helfer der Ernährungswirtschaft, den Bienen, ein besonderes Augenmerk gerichtet.
Warum gibt es bei uns immer weniger Bienen?
Braucht moderne Landwirtschaft noch Bienen?
Kann man Honig nicht einfacher erzeugen?
Beim traditionellen Frühschoppen am Sonntag mit Podiumsdiskussion wurde über die Wichtigkeit der Bienen in Stadt und Land ausgiebig gesprochen. In der Festhalle, zeigte der Imkerverein Ingolstadt e. V. eine Ausstellung mit vielen Informationen über die Bienen.

Im Gelände (rechts) zeigte Vereinsmitglied Mathias Kraus ein "gläsernes Bienenvolk" mit Naturwabenbau.

Kulinarische Spezialitäten, Bauernmarkt, landwirtschaftliche Maschinen, verschiedene Organisationen die sich präsentierten, eine einzigartige Atmosphäre und ein vielfältiges Programm für die ganze Familie.
 


Jahresprogramm 2013
Rückblick zur Info
(PDF)



Vorweihnachtliche Feier - 30. November 2013 im Sportheim Etting





Neue Imker werden geehrt
Bei der vorweihnachtlichen Feier des Imkervereins Ingolstadt e.V. wurden am Samstag, 30.11.2013 die neuen Jungimker ausgezeichnet.
17 Erwachsene und Jugendliche haben erfolgreich den jährlich stattfindenden Anfängerkurs abgeschlossen. Unter der Leitung des Vorsitzenden Ferdinand Bugany (rechts im Bild) und mit der Unterstützung zahlreicher erfahrener Vereinsmitglieder durchlebten die Anfänger das Bienenjahr in Theorie und Praxis. 8 Treffen am Lehrbienenstand des Vereins bereiteten die interessierten Teilnehmer auf die Freizeitbeschäftigung Imkern vor. Wer Bienen hält betreibt aktiven Umweltschutz und trägt v.a. dazu bei, die Artenvielfalt unserer Heimat zu erhalten. Leckeren Honig gibt es obendrein. Mit der überreichten Urkunde können die Absolventen vom Freistaat Bayern eine Förderung für ihren Einstieg in die Imkerei beantragen. Auch im nächsten Jahr wird wieder ein Anfängerkurs stattfinden, außerdem sind für Fortgeschrittene Workshops wie z.B. die Verarbeitung von Propolis geplant.
(links im Bild: 2. Vorsitzender Franz Feuerschwenger)


Naturakademie für Kinder - 18. Mai 2013 in Oberhaunsstadt





Alles über Bienen
Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "Naturakademie für Kinder" lädt der Bund Naturschutz Kinder im Grundschulalter zur Exkursion ins Bienenhaus ein.
Ferdinand Bugany, Vorsitzender Imkerverein Ingolstadt e. V., berichtete über das Leben der Bienen. Außerdem durften die Kinder Honig schleudern und davon gab es dann an Ort und Stelle auch gleich eine Kostprobe.



Anfängerkurs 2013



Beim Anfängerkurs Teil 4 am 5. Mai
erklärt Ferdinand Bugany an einer offenen Beute alles rund um den Baurahmen und die manuelle Varroahbehandlung während der Tracht. Bei der Begehung in die Natur zu den nahe gelegenen Rapsfeldern und den blühenden Obstbäumen vermittelt er den Teilnehmern ein Gespür für die Frühjahrsblüte, die Pollen und den Honigtau. Er erklärt dazu auch die Wichtigkeit der richtigen Wahl des Standortes.



Vortrag:



"Wir sitzen an einem Tisch:
Agrar-Politiker, Chemiekonzerne, Landwirte und Deutscher Imkerbund"

Am Sonntag, den 21. April 2013 durfte Ferdinand Bugany den Präsidenten des Deutschen Imkerbundes, Herrn Peter Maske (rechts), zu einem äußerst interessanten Vortrag im Sportheim in Etting begrüßen. Herr Maske berichtete über die Arbeit des Deutschen Imkerbundes und die Leistungen der Verbände. Nur im engen Dialog zwischen Forschung, Politik, Landwirtschaft und den Imkern können die Sorgen und Probleme gelöst werden. Er ging vor allem auf die Situation der Agro-Gentechnik ein. Herr Maske berichtete über die neuesten Forschungsergebnisse zum Thema nachwachsende Rohstoffe und gab wertvolle Tipps für Anpflanzungen in Flur und Garten.
Abschließend stellte Ferdinand Bugany fest, dass von den Leistungen des Deutschen Imkerbundes alle Imker, auch diejenigen, die nicht im deutschen Imkerbund organisiert sind und natürlich auch die Naturschützer europaweit profitieren.
Bericht zu dieser Veranstaltung



Ausstellung:



„ Vom süßen Leben – Honigbienen und ihre wilden Verwandten“
Frühjahrsausstellung 2012 des Fördervereines Europäisches Donaumuseum im Alten Messpegelhaus am südlichen Donauufer.

Die kleine Schau informierte über das Leben der Wildbienen in der Donauaue und unseren Hausgärten.
Der Jahresablauf in einem Volk von Honigbienen wurde in einer vom Imkerverein Ingolstadt. e.V. gestalteten Inszenierung gezeigt.
http://www.donaumuseum-foerderverein.de